Unbekannte männliche Leiche in der Tschechischen Republik aufgefunden: Die Kriminalpolizei Südböhmen bittet um Ihre Mithilfe

Symbolfoto: Eberlein

NOVÁ PEC, BEZIRK PRACHATICE. Am Sonntag, 25.11.2018, wurde in der Nähe der tschechischen Ortschaft Nová Pec im Grenzgebiet zu Österreich und der Bundesrepublik Deutschland eine männliche Leiche aufgefunden. Die Kreisdirektion der Südböhmischen Polizei bittet um Mithilfe zur Identifizierung der beschriebenen Person. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich bei dem Toten um einen deutschen Staatsangehörigen handeln könnte.





Der Leichnam wird folgendermaßen beschrieben:

Geschätztes Alter: ca. 70 Jahre
Größe: 171 cm
Figur/Gewicht: kräftig/korpulent
Gesicht/Haare: blaue Augen, kein Bartträger, zahnlos, Glatze




Der Mann, der offensichtlich Opfer eines Gewaltverbrechens wurde, ist am vergangenen Sonntag unbekleidet auf tschechischem Hoheitsgebiet in einem Waldstück in der Nähe des Wanderweges „Schwarzenberger Schwemmkanal“ unweit der Ortschaft Nová Pec aufgefunden worden. Bei der Leiche wurde eine Endoprothese an der rechten Hüfte, sowie eine zurückliegende Herzoperation im Rahmen der Obduktion festgestellt. Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei in Südböhmen zur Klärung der Identität der Leiche verliefen ergebnislos.




Von der Veröffentlichung der Personenbeschreibung erhoffen sich die Ermittler Hinweise aus der Bevölkerung, insbesondere von Personen, die sich von Freitag, 23.11.2018 bis Sonntagnachmittag, 25.11.2018, im Bereich des Schwarzenberger Schwemmkanals aufgehalten haben.  Sachdienliche Hinweise werden erbeten an das Gemeinsame Zentrum der deutsch-tschechischen Polizei- und Zollzusammenarbeit, Weinbergstraße 47, 92421 Schwandorf, Tel. 0941/506-0, oder jede andere Polizeidienststelle.