Unachtsamkeit führt zu schwerem Auffahrunfall auf der B22

Symbolbild: Markus Roider

BAMBERG. Zu einem schweren Auffahrunfall kam es am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 22, kurz vor der Einmündung Strullendorfer Straße, als dort eine 48-jährige Skoda-Fahrerin verkehrsbedingt vor der dortigen Ampelanlage abbremsen musste. Dies bemerkte ein hinter ihr fahrender 19-jähriger Fahrer eines VW Golf zu spät und fuhr auf den Skoda auf.





Das Fahrzeug des 19-Jährigen geriet nach dem Anstoß über den Mittelstreifen, wobei das linkes Vorderrad des Fahrzeugs abriss und schließlich im Gegenverkehr zum Stehen kam. Der Skoda stieß aufgrund des Aufpralls gegen einen Lichtmast, der aufgrund der Beschädigung auf die Gegenfahrbahn fiel.

Glücklicherweise wurden beide Fahrzeuginsassen bei dem Unfall nur leicht verletzt. Die Polizei sucht noch Zeugen des Verkehrsunfalls, die gebeten werden sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen. Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 50.000 Euro.