Stundenlange Bergung: Holzlaster durchbricht Leitplanke

Foto: Andy Eberlein

AMMERNDORF, LKR FÜRTH. Zu einem folgenreichen Verkehrsunfall kam es am Samstagabend auf der Staatsstraße 2245 bei Ammerndorf.




Aus bislang ungeklärten Gründen kam der Fahrer eines Langholztransporters auf der ST2245 in Fahrtrichtung Ammerndorf nach links von der Strasse ab. Er durchbrach die Leitplanke und rutschte die Böschung hinab. Anschließend durchpflügte er noch 200 Meter lang einen Acker, bis er mit den Rädern im Boden stecken blieb.

Weil der LKW exakt unter einer Hochspannungsleitung zum stehen kam, zog sich die Bergung bis in die frühen Morgenstunden. „Rund acht Stunden lang dauerte der Einsatz“, sagte eine Polizeisprecherin. Den Sachschaden beziffert sie auf rund 10.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.