Paketzusteller verhindert Schlimmeres

Symbolbild: Jürgen Zier

BAMBERG. Einem aufmerksamen Paketzusteller ist es zu verdanken, dass es zu keinem größeren Brand in einem Wohnanwesen in der Luitpoldstraße kam.





Als er dort Dienstagmittag die Post zustellen wollte, stellte er Rauch im Treppenhaus des Gebäudes fest. Er verständigte sofort einen Bewohner des Hauses, der dann die Feuerwehr alarmierte. In der Küche der Wohnung, aus welcher der Rauch drang, stellte die Feuerwehr schließlich eine vergessene Pfanne mit Essensresten auf dem Herd fest. Noch während die Feuerwehr die Wohnung durchlüftete, kam die Wohnungsmieterin hinzu. Der Paketzusteller wurde vorsorglich ins Klinikum Bamberg verbracht.