Gartenhütte in Brand gesetzt

Foto: Nordbayern Aktuell

WEIDEN. Eine Passantin meldete am Dienstagnachmittag, 13.11.2018 ein Feuer in einer Gartenparzelle. Die Kriminalpolizei Weiden ermittelt wegen Brandstiftung.




Gegen 16:00 Uhr teilte eine Weidnerin die Flammen in der Königsberger Straße neben der Turnhalle einer Berufsschule mit. Letztlich wurde dort eine in Brand stehenden Gartenhütte festgestellt und durch die Feuerwehr gelöscht.

Die Ermittler schätzen den entstanden Sachschaden auf etwa 2500 Euro. Da das Objekt nicht mit Elektrizität ausgestattet ist. Wie später mitgeteilt, ist vor dem Brand ein Mann in der Nähe der Hütte gesehen worden – der im Moment nicht näher beschreiben werden kann.



Die Ermittler der Kriminalpolizei Weisen haben die Ermittlungen mit dem Verdacht einer Brandstiftung aufgenommen und erhoffen sich Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat im fraglichen Bereich in den Nachmittagsstunden des Dienstag Personen oder Fahrzeuge bemerkt, die mit dem Brand in Zusammenhang stehen können oder kann sonst Angaben machen. Hinweise werden unter der Rufnummer 0961/401-291 entgegen genommen.







Über Redaktion 16978 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.