Ermittlungen nach Tötungsdelikt: Täter in Haft

Symbolbild

COBURG. Nachdem Montagnachmittag Polizisten eine 33-Jährige in Wüstenahorn tot in ihrer Wohnung fanden, erging jetzt auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg gegen deren Noch-Ehemann Haftbefehl wegen Totschlags. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg dauern an.





Gegen 14.30 Uhr war der Mann gestern bei der Polizei Coburg erschienen und hatte angegeben, seine von ihm getrennt lebende Frau getötet zu haben. Einsatzkräfte fanden die leblose Frau in ihrer Wohnung in der Scheuerfelder Straße. Inzwischen ist die Obduktion der Getöteten abgeschlossen. Laut Angaben der Gerichtsmedizin wies der Körper der Getöteten mehrere Stichverletzungen auf. Die mutmaßliche Tatwaffe hatten die Ermittler bereits am Tatort sichergestellt.




Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erging gegen den 34-jährigen Mann Dienstagnachmittag Untersuchungshaftbefehl wegen Totschlags und er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Aus der Beziehung der beiden gingen mehrere gemeinsame Kinder im Alter von zwei bis zwölf Jahren hervor, die sich bereits auf Vermittlung des Jugendamtes in fachkundiger Betreuung befinden.