Einbruch in Vereinsheim nach über zwei Jahren offensichtlich geklärt

Archivbild

LAUF AN DER PEGNITZ. Der Einbruch in ein Vereinsheim in Simmelsdorf (Lkrs. Nürnberger Land) im Jahr 2016 scheint geklärt. Die Kriminalpolizei Schwabach kam einem Tatverdächtigen anhand seines DNS-Profils auf die Spur.





Ende Juni 2016 war der zunächst unbekannte Täter in eine Garage des Vereinsgeländes am Pilzanger eingebrochen. Dabei hatte er zwei Motorsägen und mehrere Benzinkanister entwendet. Zudem hatte er bei seinem Einbruch einen Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro verursacht.

Über einen genetischen Fingerabdruck, der am Tatort gesichert worden war, konnte zwischenzeitlich ein Tatverdächtiger identifiziert werden. Demnach richtet sich der Tatvorwurf nun gegen einen 30-jährigen Mann. Dieser befindet sich wegen eines anderen Strafverfahrens bereits in Haft.