Drei Tote nach Horrorcrash: Identitäten weiter ungeklärt

Symbolbild

NEUFAHRN I. NB, LKR. LANDSHUT. Drei Personen sind am Mittwochabend, 31.10.2018, bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Das Unfallfahrzeug schleuderte zunächst gegen einen Gartenzaun, überschlug sich und fing sofort Feuer. Noch immer steht nicht zweifelsfrei fest, wer die Toten sind. 




Die drei Insassen, deren Identität bislang immer noch nicht zweifelsfrei feststeht, verbrannten bis zur Unkenntlichkeit. Derzeit laufen die Ermittlungen der Polizei Rottenburg a. d. Laaber in Zusammenarbeit mit Staatsanwaltschaft und Kripo Landshut zur Klärung der Identitäten der Unfallopfer.




Zwar gibt es bereits Hinweise und Anhaltspunkte, zur zweifelsfreien Feststellung sind jedoch noch molekulargenetische sowie rechtsmedizinische Untersuchungen erforderlich. Hierzu fand am Freitag eine seitens der Staatsanwaltschaft Landshut angeordnete Obduktion statt. Mit dem Ergebnis ist im Laufe nächster Woche zu rechnen. Es wird dann nachberichtet.

Die Ermittlungen der Polizei Rottenburg a. d. Laaber zur Unfallursache dauern an. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Landshut ein Gutachter hinzugezogen.