Alkohol am Steuer: Mit über zwei Promille durch Selb

Symbolfoto

SELB, LKR WUNSIEDEL. Am Montagnachmittag, gegen 16:30 Uhr, fiel eine 32-Jahre alte Autofahrerin im Stadtgebiet von Selb wiederholt durch Fahrfehler auf. Hierbei habe sie mit ihrem Pkw Seat diverse Male den Bordstein gestreift, habe das Rotlicht von Ampeln missachtet und sei in Schlangenlinien gefahren. Einige Male sei sie dabei fast in den Gegenverkehr gekommen und sei beinahe in eine Bäckerei und einen Stromkasten gefahren.




Beamte der Polizei Marktredwitz konnten die Dame dann im Stadtgebiet Selb anhalten und einer Kontrolle unterziehen, bei welcher unmittelbar Alkoholgeruch festgestellt wurde. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,26 Promille, weshalb sich die 32-Jährige einer Blutentnahme unterziehen musste. Ihr Führerschein wurde von den Beamten sichergestellt.




Zur Unterbindung der Weiterfahrt wurde zudem der Schlüssel zu dem Pkw Seat von den Beamten sichergestellt. Gegen die 32-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Vergehens der Gefährdung des Straßenverkehrs, u.a. eingeleitet. Im Laufe der Sachbearbeitung habe sie gegenüber den Polizeibeamten angegeben, erhebliche gesundheitliche Probleme zu haben und deswegen die Fahrt aufgrund suizidaler Gedanken angetreten zu haben. Sie begab sich daher, nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen, freiwillig in eine regionale Bezirksklinik.







Über Redaktion 16979 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.