Thurnau: Autofahrer (21) überschlägt sich mehrfach

Symbolbild: Jürgen Zier

THURNAU. Glück im Unglück hatte ein Autofahrer aus dem südlichen Landkreis Kulmbach, nachdem er sich am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstraße KU7 mehrmals überschlagen hatte. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, der Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.




Der 21-Jährige befuhr gegen 14:15 Uhr mit seinem Mitsubishi Pajero die Straße von Tannfeld in Richtung Thurnau, als er kurz vor Kleetzhöfe in einer langgezogenen Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache rechts ins Bankett und daraufhin ins Schleudern geriet.

Der Geländewagen überschlug sich in der Folge mehrmals und kam nach knapp 100 Metern, einige Meter neben der Fahrbahn, zum Liegen. Der zum Unfallzeitpunkt nicht angeschnallte Fahrer wurde hierbei aus dem Fahrzeug geschleudert und war kurioserweise noch in der Lage ärztliche Hilfe anzufordern.

Er kam mit einem gehörigen Schrecken und leichten Verletzungen davon. An seinem völlig demolierten Auto entstand dagegen wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5000,- Euro.







Über Redaktion 16976 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen