Neue Luchse im Nürnberger Tiergarten

Foto: Helmut Mägdefrau/Tiergarten Nürnberg

NÜRNBERG. Im Tiergarten der Stadt Nürnberg haben sich zwei neue Luchse eingelebt. Das Männchen Dayon und das Weibchen Desari kamen bereits am 24. September 2018 aus Liberec (Tschechien), wo sie am 17. Mai 2017 geboren worden waren. Während das Zwillingspaar in den ersten Wochen auf der Außenanlage im Tiergarten eher versteckt lebte, sind die Tiere nun immer wieder einmal vom Aussichtspunkt oberhalb der Anlage gut zu sehen. „Es braucht jedoch etwas Geduld, da die jungen Luchse scheu sind“, sagte ein Tiergartensprecher.




Das Europäische Erhaltungszuchtprogramm (EEP) hat das Geschwisterpaar dem Tiergarten Nürnberg zugewiesen. Für eines der beiden Tiere ist Nürnberg nur eine Zwischenstation, da das EEP einen Austausch plant, um ein Paar zusammenzustellen.




Foto: Helmut Mägdefrau/Tiergarten Nürnberg
Die drei Weibchen, die bislang auf der im Juli 2014 neu gestalteten Luchsanlage lebten, wurden bereits am 13. September 2018 an das „Centro Fauna Selvatica Il Pettirosso“, ein Naturschutz – und Bildungszentrum bei Modena (Italien), abgegeben. Der Nürnberger Tiergarten hat bereits viele Luchse gehalten. Ein wesentlicher Grund dafür ist im Sinne des Artenschutzes die Werbung für die heimischen Luchse, die durch Wilderei in einigen Gebieten Deutschlands im Bestand bedroht sind.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten