Kripo ermittelt nach Schmierereien in Amberg


AMBERG. Ein beständiges Ärgernis ist die Verunstaltung mittels Schmierereien im öffentlichen Raum. Im Zeitraum von Samstagabend, 06.10.2018 bis Montagmorgen, 08.10.2018 sind vermehrt derartige, teils gemeinschädliche Sachbeschädigungen in Amberg festgestellt worden.




Zum einen sind eine Gebäudefassade und die Türen eines Verbrauchermarktes  in der Fuggerstraße im Laufe des Wochenendes mit orangefarbener Lackfarbe besprüht worden. Dabei achteten die Unbekannten wohl darauf, dass die Schriftzüge mit rechtem Inhalt von der B85 aus zu sehen sind.

Im Weiteren sind an mehreren Parkautomaten des Amberger Congresscenter und an einem Bushäuschen am Kurfürstenring AFD kritische Aufschriften, vermutlich am Samstagabend mit einem roten Edding angebracht, festgestellt worden.



In beiden Fällen ermittelt nun die Kriminalpolizei Amberg wegen politisch motivierten Taten und bittet zugleich um Hinweise: Wer hat an den fraglichen Orten Personen bemerkt, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten oder kann sonst Angaben zu den Schmierschriften machen. Hinweise werden unter der Rufnummer 09621/890-0 entgegen genommen.







Über Redaktion 16973 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen