Kelleraufbrüche scheinen geklärt


NÜRNBERG. Im August 2018 brachen bislang Unbekannte mehrere Kellerabteile in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Rehhof auf und entwendeten u. a. ein Fahrrad. Eine DNA-Spur führte nun zu einem Tatverdächtigen.





Im Zeitraum zwischen 15.08.2018 bis 17.08.2018 drangen die unbekannten Täter gewaltsam in die Kellerabteile im Zaunwiesenweg ein. Aus den Abteilen entwendeten die Diebe u. a. ein Fahrrad sowie einen hochwertiges Elektrogerät im Wert von insgesamt über 1.500 Euro.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken führte eine Spurensicherung vor Ort durch. Als Spurenverursacher ermittelte das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei nun einen 54-jährigen Mann. Er ist derzeit unbekannten Aufenthalts. Nach ihm wird gefahndet.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten