Gemieteten BMW X4 als gestohlen gemeldet und ins Ausland verschoben

Foto:BS

A9/BAYREUTH.  Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth befindet sich seit Sonntagnachmittag ein 38-jähriger Mann in Untersuchungshaft. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen.




Am vergangenen Samstag gegen 12.30 Uhr kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth auf der A9 den 38-jährigen Georgier.

Der Mann hatte wenige Tage zuvor einen in Berlin gemieteten BMW X4 im Wert von ca. 40.000 Euro in Frankfurt als gestohlen gemeldet. Jedoch ergaben sich Hinweise aus Ermittlungen der Kriminalpolizeidienststellen Bayreuth und Ansbach, dass der Pkw tatsächlich nicht gestohlen worden war, sondern vom Beschuldigten an weitere Beteiligte übergeben und von diesen in das Ausland verbracht wurde.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth erging gegen den 38-Jährigen am Sonntagnachmittag Haftbefehl. Der Beschuldigte sitzt seitdem in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten