Gefälschter Überweisungsträger aufgetaucht

Symbolbild: Markus Roider

LICHTENFELS. Am Freitag ging bei der Raiffeisenbank-Filiale in Lichtenfels per Post ein verdächtiger Überweisungsträger ein, wonach 1998,- Euro an einen Empfänger mit französischer IBAN überwiesen werden sollten.





Die Bankfiliale hielt den Überweisungsträger an und erkundigte sich bei dem Geschädigten über die Überweisung auf das französische Konto. Dieser konnte bestätigen, den Überweisungsträger nicht ausgestellt zu haben. Es ist kein Vermögensschaden entstanden. Die Polizeiinspektion Lichtenfels ermittelt nun wegen Betruges und Urkundenfälschung.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen