Firmeneinbruch durch DNS-Spur geklärt


NÜRNBERG. Der Einbruch in eine Firma in Nürnberg-Altenfurt vom Mai 2016 scheint geklärt. Kriminalbeamte ermittelten anhand einer DNS-Spur einen zur Tatzeit 24-jährigen Mann aus Südbayern.





Der Beschuldigte soll laut Polizeiangaben im Zeitraum zwischen 14.05. und 16.05.2016 in die Firma in der Saganer Straße eingebrochen sein. Dazu hebelte er eine Eingangstür auf und entwendete im Anschluss diverse Gegenstände im Wert von mehreren tausend Euro.

Der verursachte Sachschaden war mit ca. 100 Euro vergleichsweise gering. Der Tatverdächtige sitzt derzeit wegen anderer Delikte in einer Justizvollzugsanstalt. Zum geschilderten Fall macht er derzeit keine Angaben.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen