Balkonpflanzen entpuppten sich als Marihuana

Archivbild: Polizei

MARKTRODACH, LKR. KRONACH. Mehrere Marihuanapflanzen, die ein 33-Jähriger auf seinem Balkon pflegte, und weitere Cannabiserzeugnisse stellten Beamte der Polizei Kronach in der Nacht zum Mittwoch sicher. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt.




Nach der Mitteilung eines Zeugen sahen sich die Beamten gegen 0.30 Uhr mehrere Balkongewächse an, die sie eindeutig als Cannabispflanzen identifizierten. Die Polizisten durchsuchten daraufhin auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg die dazugehörige Wohnung und fanden in den Räumen unter anderem eine Aufzuchtanlage, mehrere Tüten mit bereits abgeernteten Marihuana-Blüten und weitere Cannabisprodukte.




Die Gesamtmenge des sichergestellten Rauschgifts belief sich auf rund eineinhalb Kilogramm. Den 33-jährigen Wohnungsinhaber, der während der Durchsuchungsmaßnahme nach Hause kam, nahmen die Polizisten vorläufig fest. Die Kriminalpolizei Coburg übernahm die Ermittlungen und leitete ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Cannabis ein.

 







Über Redaktion 17013 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen