Falsche Polizeibeamte: Seniorin übergibt großen Geldbetrag an Telefonbetrüger


ASCHAFFENBURG / SCHWEINHEIM. Bereits vor knapp zwei Wochen hat eine Seniorin eine fünfstellige Summe an Telefonbetrüger übergeben, die sich als falsche Polizeibeamte ausgegeben hatten. Der Fall wurde erst am vergangenen Freitag bekannt, als die Rentnerin ahnte, dass sie Betrügern aufgesessen war. Die Kripo Aschaffenburg führt die Ermittlungen in diesem Fall.





Der erste Anruf in diesem Zusammenhang erfolge am 17. Juli 2018. Der Mann in der Leitung gab sich als Polizeibeamter aus und gaukelte vor, dass zwei Rumänen festgenommen worden seien. Bei den Festgenommenen seien auch Dokumente und Unterlagen der Seniorin aufgefunden worden. Da ihr Vermögen nicht mehr sicher sei, sollte sie nun ihr Erspartes an einen Abholer übergeben. Die Rentnerin ahnte nicht, dass es sich bei dem Anrufer um einen dreisten Telefonbetrüger handelt und befolgte die Anweisungen des Unbekannten.



Noch am selben Tag verpackte die Seniorin mehrere zehntausend Euro in eine Plastiktüte. Diese übergab sie an dem besagten Dienstagabend, gegen 18.00 Uhr, vor ihrem Wohnanwesen in der Aumühlstraße an einen unbekannten Abholer. Der Mann wird als etwa 35-jährig, ca. 180 Zentimeter groß und kräftig beschrieben. Nähere Hinweise zu seiner Person liegen bislang nicht vor. In den folgenden Tagen wurde die gutgläubige Rentnerin erneut aufgefordert, Geld von ihrer Bank abzuheben und diesen an einen Abholer zu übergeben. Glücklicherweise kam diese Geldübergabe nicht zustande. Stattdessen wählte die Seniorin am vergangenen Freitag den Notruf und teilte der Polizeieinsatzzentrale den Sachverhalt mit.




Da die Geldabholung in der Aumühlstraße zur Tageszeit stattfand, ist nicht ausgeschlossen, dass Passanten oder Anwohner die Übergabe der Plastiktüte beobachtet haben. Wer diesbezüglich etwas Verdächtiges beobachtet hat oder nähere Hinweise zu dem Täter oder einem von ihm benutzten Fahrzeug geben kann, wird dringend gebeten, sich mit der Kripo in Verbindung zu setzen. Hinweise werden unter Tel. 06021/857-1732 entgegengenommen.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen