Sexueller Übergriff auf eine 14-Jährige

BAMBERG. Zu einem sexuellen Übergriff eines bislang Unbekannten an einer 14-Jährigen, soll es am Donnerstagmittag im Bereich der Bamberger Kettenbrücke gekommen sein. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt seitdem und sucht jetzt auch insbesondere ein älteres Ehepaar als Zeugen.




Gegen 12 Uhr befand sich demnach das Mädchen mit anderen Jugendlichen im Bereich des Weegmannufers am Main-Donau-Kanal. Dort lernte die Schülerin laut Angaben der Polizei einen jungen Mann kennen. „Anschließend bestiegen die beiden den Aufzug an der Kettenbrücke und fuhren damit hoch zur Hauptwachstraße“, sagte ein Polizeisprecher.

Im Verlauf der Liftfahrt hätte der flüchtige Bekannte die 14-Jährige bedrängt und anschließend sexuelle Handlungen an ihr durchgeführt. Oben angekommen habe der Täter wieder von dem Mädchen abgelassen und sei davongelaufen.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Untersuchungen zum Vorfall aufgenommen. Im Rahmen ihrer Ermittlungen stellte sich heraus, dass sich zum Tatzeitpunkt auf der Brücke ein älteres Ehepaar befand, das möglicherweise die Tathandlung durch die gläsernen Lifttüren beobachten konnte. Ob der Täter bereits identifiziert ist, dazu liegt der Redaktion bislang noch keine Antwort der Polizei vor. Der Zeugenaufruf erstreckt sich bislang lediglich auf den Vorfall selbst.




Das Paar oder Personen, die den Tathergang beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise zum sexuellen Übergriff am Donnerstagmittag an der Kettenbrücke geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden. Genau wie im Fall der Vergewaltigung in Bayreuth oder dem Vergehen an zwei Kindern in Warmensteinach, hatte die Polizei einige Tage mit der Veröffentlichung abgewartet. Im Hintergrund liefen zunächst diverse polizeitaktische Abklärungen, wie es heißt.





Über Redaktion 18220 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen