Verfolgungsfahrt endet im Feld

Symbolfoto: Eberlein

WALDSASSEN. Eine Verfolgungsfahrt endete für zwei junge tschechische Staatsbürger in einem Feld bei der Ortschaft Naßgütl. Zuvor hatte sich der Fahrer des Pkw einer Verkehrskontrolle in der Tschechischen Republik entzogen und hierbei ein Polizeiauto gerammt.




Bei der Flucht über die B299 nach Deutschland kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und blieb auf einem Feld liegen. Der Fahrer flüchtete zu Fuß, konnte jedoch kurz darauf festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Der Beifahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An dem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.







Über Redaktion 16979 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen