Tausende Biker für Motorradtreffen in Nürnberg

Foto: Pressefotografie Andy Eberlein

NÜRNBERG. Tausende Motorrad Enthusiasten und leidenschaftliche Biker trafen sich gestern zur alljährlichen Maiausfahrt in der Münchener Straße in Nürnberg. Neben lauten Maschinen und knatternden Auspuffrohren waren auch einige Exoten zu bewundern.




Das Autohaus Richter+Zech GmbH stellte als einer der wenigsten Händler in ganz Bayern, mehrere Versionen eines reinen Elektro-Motorrads der Firma Zero Motorcycles Deutschland zur Schau. In nur 3,2 Sekunden von 0 auf 100 Km/h und das hundert Prozent elektrisch. Das Thema Elektromobilität zieht also auch im Zweiradsektor immer mehr nach.




Insgesamt waren nach Polizeiangaben rund 7.500 Besucher in der Münchener Straße. Von dort setzten sich die Kradfahrer ab 11:00 Uhr über die A73 in Bewegung, um in die neue Motorradsaison zu starten. Die Polizei sperrte deshalb bereits ab 08:30 Uhr die Straße in stadtauswärtiger Richtung. Die Sperre wurde erst gegen ca. 13 Uhr wieder aufgehoben. Die Stimmung zwischen Biker und Polizei war wie die letzten Jahre friedlich und gelassen. Es sei zu keinen nennenswerten Vorfällen gekommen, heißt es. Eine Person erlitt durch ein umgefallenes Motorrad leichte Verletzungen.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen