Militär-Konvoi strandet in kleinem Dorf

Foto: Jürgen Masching

EDELSFELD, OT NIEDERÄRNDT, LKR AMBERG-SULZBACH. Am Mittwoch kam es in dem kleinen Dörfchen Niederärndt bei Edelsfeld zum Ausnahmezustand. Wo es sonst eher ruhig zugeht, durchfuhren plötzlich mehrere Militärfahrzeuge die Ortsdurchfahrt und blieben auch prompt an einer Engstelle hängen. 



Gegen 12.30 Uhr befuhr ein Militär Konvoi die B85 und bog laut Angaben der Polizei bei Edelsfeld auf eine kleine Ortsverbindungsstraße ab. Dem Navi folgend mussten die schweren und langen Lastwagen durch den kleinen Ort Niederärndt. Es kam, wie es kommen musste. In der kleinen und schmalen Ortsdurchfahrt streifte ein Laster die Hausmauer und beschädigte diese. Am LKW entstand ebenfalls ein Sachschaden, da der Reifen und die Felge beschädigt wurden.

Foto: Jürgen Masching




Der gesamte Konvoi versperrte daraufhin die Durchfahrt. Die Militärpolizei und die Polizei aus Auerbach nahmen den Schaden auf und befragten Zeugen. Die Feuerwehr aus Edelsfeld sperrte die Straße von der B85 kommend komplett für den Verkehr ab, bis die Trümmer beseitigt und der Laster in Gang gebracht wurde. Anwohner waren aufgrund der Durchfahrt durch den kleinen Ort sichtlich sauer. Es sei nicht zum ersten mal passiert, sagte eine ältere Dame im Gespräch mit unserem Reporter.

 



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen