Drogen entdeckt und sichergestellt




Über einen Hinweis stießen Beamte der PI Nürnberg-Ost gegen 17:00 Uhr auf die Wohnung in der Ziegelsteinstraße. Bei einer ersten Inaugenscheinnahme stellte die Streife zahlreiche Cannabispflanzen fest. Der Kriminaldauerdienst übernahm im weiteren Verlauf die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen. Dabei banden die Beamten unverzüglich die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth mit ein, die nach Schilderung des Sachverhalts die unverzügliche Wohnungsdurchsuchung anordnete.

Neben Drogen verschiedenster Art (u.a. Marihuana, Kokain, Cannabis, Amphetamin und Crystal) fanden die Beamten auch ein kleineres Drogenlabor. In einem Kühlschrank stellten sie ein weißes Pulver sicher. Um die Zusammensetzung dieses Pulvers zu klassifizieren, kamen Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamtes sowie des Fachkommissariates für Drogendelikte zum Tatort. Letztere übernahmen am Ende die weitere Sachbearbeitung. Die Auswertung des Pulvers bleibt abzuwarten.




Eine Beschuldigte (42), die in der Wohnung angetroffen wurde, steht in dringendem Tatverdacht, mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz begangen zu haben. Ein mutmaßlicher Komplize (50) und Mieter der Drogenwohnung ist derzeit noch unbekannten Aufenthalts. Gegen beide stellte die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth Haftantrag. Die Beschuldigte wird heute im Laufe des Tages einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Die Ermittlungen des Nürnberger Fachkommissariats dauern noch an.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen