Riesige Dieselspur in Plech

Foto: red

A9 / PLECH, LKR BAYREUTH. Zu einem Umwelteinsatz wurde die Feuerwehr am Dienstagabend nach Plech gerufen. Ein beschädigter Dieseltank eines polnischen Lastwagens war der Grund dafür. Offenbar kam der Brummi bereits beschädigt von der Autobahn herunter.




Im Plecher Gewerbegebiet Schönthal ergoss sich dann der Diesel auf einem Parkplatz. Gegen 20.15 Uhr ging die Meldung über austretenden Dieselkraftstoff bei der ILS Bayreuth – Kulmbach ein. Die Feuerwehren aus Plech, Ottenhof-Bernheck, Neuhaus an der Pegnitz und diverse Landkreisführungskräfte eilten daraufhin in das Gewerbegebiet nahe der A9.




Die Feuerwehr dichtete das Leck ab, band ausgelaufenen Kraftstoff ab und übernahm die Verkehrsregelung. Laut Auskunft der Einsatzkräfte vor Ort hatte der Fahrer seinen LKW am Dienstagmittag bereits in Polen vollgetankt und startete seine Tour Richtung Deutschland. Wann, wo und wie er sich den Tank aufgerissen hat,das ist bislang noch unklar. Die Feuerwehren waren mit ca 40 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei will jetzt auch noch die Autobahn überprüfen.







Über Redaktion 16974 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen