Fahrkartenautomat gesprengt

WEIßENOHE, LKR. FORCHHEIM. Am frühen Freitagmorgen sprengten bislang Unbekannte offensichtlich einen Fahrkartenautomat am Bahnhof Weisenohe. Die Kriminalpolizei Bamberg bittet im Rahmen ihrer Ermittlungen um Hinweise.




Gegen 5 Uhr bemerkte ein Zeuge eine Detonation aus dem Bereich des Bahnhofes. Zudem entdeckte kurze Zeit später ein Lokführer einen zerstörten Fahrkartenautomaten am Bahnsteig und Gegenstände im Gleisbett. Die alarmierten Polizeibeamten stellten daraufhin fest, dass die bislang unbekannten Täter den Automaten offensichtlich aufgesprengt haben. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tatverdächtigen verlief ergebnislos.

Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Kripo Bamberg hat die Ermittlungen übernommen. Aufgrund der Gegenstände im Gleisbett und der umfangreichen Spurensicherungsmaßnahmen vor Ort ist die Bahnstrecke momentan (Stand: 9.35 Uhr) voraussichtlich noch für mehrere Stunden zwischen Gräfenberg und Eschenau gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr ist mittlerweile eingerichtet. Der Entwendungs- und Sachschaden ist derzeit noch unbekannt.




Die Kripo Bamberg bittet die Bevölkerung um Mithilfe und stellt insbesondere folgende Fragen:

-Wem sind gegen 5 Uhr im Bereich des Bahnhofes verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?

-Wer hat im Vorfeld in Weißenohe verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Fahrkartenautomatensprengung stehen könnten?

-Wer konnte die Tat/Täter beobachten?

-Wer kann sonst sachdienliche Hinweise zur Tat geben?

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Bamberger Kriminalpolizei zu melden.







Über Redaktion 17004 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen