Unfall bei illegalem Autorennen: Polizei bittet um Hinweise

FÜRTH. Am frühen Samstagabend (02.12.2017) kam es auf der Fürther Hardhöhe zu einem mutmaßlich illegalen Autorennen, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Die Fürther Verkehrspolizei bittet um Zeugenhinweise.



Gegen 19:30 Uhr teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass sich in der Breslauer Straße ein Verkehrsunfall ereignet habe und es wahrscheinlich Verletzte gebe. Sofort wurden Beamte der Fürther Polizei zum Einsatzort geschickt. Erstmals spricht die Polizei jetzt selbst von einem möglichen Autorennen.

Wie sich nämlich im Zuge der Sachverhaltsaufnahme ergab, soll ein 24-Jähriger mit seinem Mercedes die Breslauer Straße stadtauswärts mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein. Dabei gaben Zeugen an, dass sich der Kraftfahrer mit einem noch unbekannten Beteiligten ein Autorennen geliefert habe.




Im Verlauf des mutmaßlichen Rennens verlor der 24-Jährige die Kontrolle über den Mercedes und prallte gegen einen am linken Fahrbahnrand abgestellten Lkw. Dabei wurden sowohl der 24-Jährige als auch sein 20-jähriger Beifahrer verletzt. Beide kamen nach medizinischer Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro. Die Verkehrspolizei Fürth bittet Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben bzw. Angaben zu dem mutmaßlich zweiten Beteiligten des illegalen Rennens machen können, sich bei ihr unter der Telefonnummer 09 11 97 39 97 – 171 zu melden.







Über Redaktion 16979 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen