Raub auf Bäckermeister in Engelthal wird erneut Thema bei „Aktenzeichen: XY… ungelöst“

ENGELTHAL, LKR NÜRNBERGER LAND (LAU). Am kommenden Mittwoch, dem 06.09.2017, bittet die Schwabacher Kriminalpolizei in der Sendung „Aktenzeichen: XY… ungelöst“ erneut um Zeugenhinweise zum schweren Raub in Engelthal (Landkreis Nürnberger Land). Gleichzeitig geben die Ermittler den aktuellen Sachstand der Öffentlichkeit bekannt.



Wie bereits berichtet, überfielen bislang unbekannte Täter am 04.10.2016 einen Handwerksmeister in dessen Wohnanwesen in der Engelthaler Hauptstraße. Dabei misshandelten sie ihr Opfer u.a. mit einem heißen Bügeleisen und ließen es mit schweren Verletzungen in seiner Wohnung zurück. Als Beute nahmen die Täter mehrere Tausend Euro Bargeld mit.

Die Belohnung, die zur Aufklärung der Straftat ausgezahlt werden kann, ist inzwischen erhöht worden. Das Bayerische Landeskriminalamt stellt 5.000 Euro zur Verfügung, von privater Seiter wurden zusätzlich 2.500 Euro ausgelobt. Somit beträgt die Gesamtbelohnung in diesem Fall 7.500 Euro.




Die Sendung Aktenzeichen: XY… ungelöst wird am 06.09.2017 ab 20:15 Uhr im Zweiten Deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Hinweise zu diesem Fall nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 09 11 2112 – 3333 entgegen.

Zeugen, die während der Sendezeit (20:15 – 21:45 Uhr) anrufen wollen, können auch direkt bei der Kriminalpolizei in Schwabach unter der Telefonnummer 09122 927 – 333 anrufen. Außerdem steht im Sendestudio München die Nummer des Aufnahmestudios 089 95 01 95 für Anrufer zur Verfügung.



Ersten Kommentar schreiben

Antworten