Fatales Überholmanöver: Junger Biker in Lebensgefahr

Symbolbild: Reporter24

ALTFRAUNHOFEN, LKRS. LANDSHUT. Zu einem schweren Unfall kam es gestern auf der Staatsstraße 2054 im Landkreis Landshut. Dabei wurde ein junger Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt.



Ein 68-jähriger Mann befuhr am Montag, 04.09.2017, gegen 17.00 Uhr, mit seinem Lkw die Staatsstraße 2054 von Altfraunhofen kommend in Richtung Geisenhausen. Kurz nach Reifensberg wurde er dann von einem 25-jährigen Mann mit dessen Motorrad überholt. Er hatte jedoch offensichtlich einen entgegenkommenden BMW mit dessen 56-jährigem Fahrer übersehen und prallte ungebremst gegen diesen.




Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Motorrad samt Fahrer gegen die linke Seite des Lkw geschleudert und kam anschließend auf der linken Fahrbahn völlig zerstört samt Fahrer zum Liegen. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort mit der Front gegen einen dort stehenden Baum im Straßengraben.

Der Lenker des Motorrads wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Regensburg verbracht. Er befindet sich zum derzeitigen Zeitpunkt immer noch in kritischem Zustand. Der Pkw-Lenker wurde leicht verletzt und mit dem Rettungswagen vorsorglich in Krankenhaus Achdorf verbracht.




Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Pkw wurde schwerbeschädigt und ist fahruntauglich, der Lkw zeigte erhebliche Beschädigungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 70000,- Euro.Zur Abklärung des genauen Unfallhergangs wurde in Absprache zwischen der Polizei Vilsbiburg und der Staatsanwaltschaft Landshut ein Sachverständiger mit der Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens beauftragt.



Über Redaktion 16979 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen