Motorradfahrer nach Unfall in Bayreuth schwer verletzt

Symbolbild

BAYREUTH. Bei einem Verkehrsunfall am Samstagmittag auf der Bundesstraße 22 verlor ein Motorradfahrer die Kontrolle über seine Maschine und schleuderte in ein entgegenkommendes Auto. Er musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.




Gegen 13.40 Uhr fuhr ein 28-Jähriger aus Mittelfranken mit seinem Suzuki Motorrad auf der Bundesstraße 22 von Speichersdorf in Richtung Bayreuth. Bereits im Stadtgebiet, auf der Umgehung bei Oberkonnersreuth, geriet das Motorrad auf der Brücke über die Bundesstraße in einer Linkskurve in die Leitplanke.

Der 28-Jährige verlor die Kontrolle über die Maschine nachdem der Hinterreifen ins Schlingern gekommen war. Der Motorradfahrer wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Seine Maschine fuhr führerlos auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegen kommenden VW Passat.Der 55-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Der Motorradfahrer hingegen musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der entstandene Sachschaden wird mit 13000 Euro angegeben.







Über Redaktion 16974 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen