Wurstköder mit Glasscherben: Hundehasser bei Gößweinstein unterwegs

GÖSSWEINSTEIN, LKR FORCHHEIM. Am vergangenen Wochenende legten bislang unbekannte Täter mehrere mit kleinen Glasscherben versetzte Leberwurststücke in einem Gartengrundstück in Wölm ab. Der Hund der Grundstücksbesitzerin wurde durch einen derartigen Wurstköder schwer verletzt.




Die Polizei hat ihre Ermittlungen wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz aufgenommen und bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat etwas gesehen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen