Blitz-Überfall in Nürnberg: Rund 15 „arabisch Aussehende“ sollen einen Mann (32) ausgeraubt haben

NÜRNBERG. Am Sonntagabend (09.04.2017) wurde offenbar ein 32-Jähriger im Nürnberger Stadtgebiet von Unbekannten geschlagen. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.




Der 32-Jährige befand sich gegen 18:30 Uhr im Bereich der Wöhrder Wiese und wurde dort von einer Personengruppe von 10 bis 15 Personen zunächst verbal angegangen. Im Verlauf der Streitigkeit wurde der 32-Jährige von mehreren Personen geschlagen und gegen den Kopf getreten.

Unbeteiligte Zeugen kamen dem Mann zu Hilfe, woraufhin die Personengruppe flüchtete. Nachdem die Gruppe von dem Mann abgelassen hatte, stellte er fest, dass auch sein Mobiltelefon entwendet wurde. Der 32-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht und dort ambulant medizinisch versorgt.




„Den Vorfall gab es offenbar wirklich“, bestätigte die Polizei. Die unbeteiligten Zeugen, sind den Ermittlern bekannt. Weil alles so schnell ging, liegen aber keine genauen Beschreibungen vor. Bei den 10 – 15 unbekannten Personen soll es sich um Männer „arabischen Aussehens“ gehandelt haben. Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen