Motorradfahrer (16) kracht gegen Audi und wird verletzt

SCHWARZENBRUCK (LAU). Am Donnerstagabend (17.03.2017) kollidierte im Kreuzungsbereich der Gsteinacher Straße / Friedrich-Luber-Straße ein Motorrad mit einem Audi. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst war auch die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck im Einsatz. Der junge Biker musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.




Gegen 19.15 Uhr war der junge Motorradfahrer von der Gsteinacher Straße aus unterwegs in Richtung der B8. Laut Polizeiangaben übersah der 16-Jährige einen von rechts kommenden bevorrechtigten Audi und krachte mit diesem zusammen. Der Motorradfahrer stürzte und verletzte sich dabei mittelschwer. Die beiden Insassen des Audi, der 30-jährige Fahrer und seine 19-jährige Beifahrerin, blieben unverletzt




Foto: Feuerwehr Schwarzenbruck

Blitzschnell war die örtliche Feuerwehr zur Stelle. Diese konnte besonders schnell Eingreifen, da sie gerade an einem Abbruchhaus in der Flurstraße eine Übung durchführte. Gemeinsam mit einem ortsansässigen Arzt versorgten Feuerwehrkräfte den verletzten Motorradfahrer. Durch die gemeinsamen Übungen in der Vergangenheit funktionierte die Zusammenarbeit reibungslos.




Zusätzlich sicherten die Einsatzkräfte die Unfallstelle mit Warnleuchten und Leitkegeln ab, stellten den Brandschutz sicher und leuchteten den Kreuzungsbereich aus. Nach dem Abschluss der Unfallaufnahme durch die Polizei reinigten die Schwarzenbrucker Feuerwehrkräfte die Fahrbahn. Beide Fahrzeuge mussten durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Es entstand ein Gesamtschaden von knapp 10.000 Euro.

Foto: Feuerwehr Schwarzenbruck




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen