Autoaufbrecher trieben ihr Unwesen

Symbolbild: Archiv

FORCHHEIM. Auf technische Geräte aus fünf BMW beziehungsweise Mercedes hatten es bislang unbekannte Autoaufbrecher insbesondere in der Nacht zum Dienstag im Stadtteil Burk abgesehen. Den Dieben gelang es, mit ihrer Beute im Wert von etwa 10.000 Euro unerkannt zu entkommen. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht Zeugen.




Nach bisherigen Erkenntnissen schlugen die Täter, in der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen, bei den Autos stets eine der hinteren Scheiben ein und verschafften sich dann Zugang zum Fahrzeuginneren. Im Sudetenweg öffneten sie auf diese Weise einen silbernen BMW und stahlen das Lenkrad.

Aus einem im gleichen Weg geparkten schwarzen Mercedes bauten die Unbekannten das Navigationssystem und das Autoradio aus. Auf diese beiden Geräte hatten es die Diebe auch in einem silbernen BMW im Starenweg sowie bei einem weißen Mercedes in der Straße „Am hohen Zorn“ abgesehen.




Mit dem Lenkrad aus einem weißen BMW konnten die Täter zudem in der Straße „Hinteres Schlehental“ unentdeckt flüchten. Insgesamt hinterließen sie einen Sachschaden von geschätzten 5.000 Euro.

Zeugen, die insbesondere im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagmorgen verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Ortsteil Burk gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.




Über Redaktion 16979 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen