Hammerharte 5,24 Promille: 26-Jähriger sprengt Kloschüssel in Diskothek und feiert kurz darauf weiter

AMBERG / HIRSCHAU, LKR AMBERG-SULZBACH (AS). Was einen 26-jährigen Hirschauer am Samstag (08.10.2016) gegen 01:00 Uhr, zu seinem Handeln „bewegte“ gibt der Amberger Polizei momentan noch Rätsel auf. Sein Alkoholwert ist jedoch rekordverdächtig. Wir haben mit dem Mann geprochen, über den heute ganz Facebook diskutiert.




In der Amberger Tenne, einer Diskothek in der Regensburger Straße, warf der 26-jährige Felix T. einen größeren Böller in die Kloschlüssel der Herrentoilette. Diese wurde durch die Explosionswucht komplett in ihre Einzelteile zerfetzt. Zum Glück wurden keiner der Gäste verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 500 Euro€. „Große Augen“ bekamen die aufnehmenden Beamten zudem, nachdem sie einen Alkoholtest durchgeführt hatten. Denn Felix T. (26) hatte „unglaubliche“ 5,24 Promille aufs Gerät gebracht.

„Sprengmeister“ entschuldigt sich

Wie er nach Hause gekommen ist, weiss er nicht so genau. „Ein Kumpel hat mich gefahren, den muss ich wohl angerufen haben“, berichtet der 26-Jährige am Sonntag gegenüber Reporter24. Auch wie er zu dem Böller gekommen ist, weiß er nicht mehr. Felix T. hat einen Filmriss, kein Wunder bei über fünf Promille. Eigentlich wird es schon ab einem Wert von 3,0 gefährlich. Doch oftmals beeinflussen mehrere Faktoren zusammen den Gesundheitszustand.




Es tut mir sehr leid ,dass es so eskaliert ist. Ich werde den Schaden auch definitiv sofort begleichen, wenn die Kosten feststehen. (Felix T.)

Der junge Mann spricht offen über seinen Fehltritt, hat sich auch schon beim Diskobetreiber entschuldigt. Den Schaden will er so schnell wie möglich regulieren. Ob er dennoch strafrechtlich verfolgt wird, steht im Moment noch nicht fest. Unterkriegen lässt sich Felix T. auf jeden Fall nicht. Nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hatte, wurde am Abend erstmal kräftig der Geburtstag seiner Freundin gefeiert

klo