Fahrzeugteilediebe kamen nicht weit

BAYREUTH. Die Bayreuther Verkehrspolizei stoppte am Sonntagnachmittag zwei Fahrzeugteilediebe, die ein Zeuge kurz zuvor im Industriegebiet Bayreuth auf frischer Tat ertappt hatte.




Der 35-Jährige beobachtete die beiden polnischen Männer am Sonntag, gegen 16.15 Uhr, auf einem Firmengelände in der Sophian-Kolb-Straße. Sie waren gerade dabei, gebrauchte Fahrzeugteile aus einem Container in ihren Mercedes Sprinter einzuladen. Geistesgegenwärtig verständigte der Zeuge die Polizei. Um den Beamten Zeit zu verschaffen, verwickelte er die beiden Diebe in ein Gespräch.

Das Duo suchte dann jedoch das Weite und flüchtete mit dem Transporter über eine zweite Ausfahrt. Einer Streifenbesatzung der Bayreuther Verkehrspolizei gelang es nur wenig später, den Sprinter auf der Autobahn A9 in Fahrtrichtung Nürnberg, kurz nach dem Rastplatz Sophienberg, zu stoppen.




Die Ordnungshüter nahmen die beiden Insassen im Altern von 22 und 38 Jahren vorläufig fest und stellten die gestohlene Karosserieteile sicher. Im Anschluss übernahm das Fachkommissariat der Kripo Bayreuth die weiteren Ermittlungen. Beide Männer müssen sich nun strafrechtlich verantworten.