Zahlreiche Discoeinsätze für die Polizei

Symbolfoto

WEIDEN IN DER OBERPFALZ. Erneut vermeldet die Polizei mehrere Einsätze vor Diskotheken in Weiden. Oftmals gerieten die hauseigenen Sicherheitskräfte an ihre Grenzen.




 

In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 02.15 Uhr, geriet ein 21-jähriger Mann aus Weiden mit dem Sicherheitspersonal einer Diskothek in der Dr.-Martin-Luther-Straße in Streit, da er zuvor Gäste anpöbelte. Nachdem er aus dem Lokal verwiesen wurde, legte er sich vor dem Club auf den Gehweg. Die herbeigerufene Polizeistreife nahm den Mann in Gewahrsam, da dieser aufgrund seiner Alkoholisierung nicht mehr in der Lage war, den Nachhauseweg alleine anzutreten.

Knapp eine Stunde später gegen 03.00 Uhr kam es zu einem weiteren Zwischenfall vor einer Diskothek in der Judengasse. Ein 21-Jähriger zeigte sich sichtlich unzufrieden, als ihm der Zutritt zur Diskothek durch das Personal verweigert wurde, nachdem er zuvor bereits unangenehm aufgefallen war. Der 21-Jährige wollte das Ganze nun scheinbar „eins gegen eins“ mit dem Türsteher austragen und trat hierbei wohl unvermittelt gegen den Fuß eines Security Mitarbeiters. Später betritt er jedoch die Tat. Er stand zudem mit einem Wert von mehr als 1,8 Promille erheblich unter Alkoholeinfluss.

 


Wiederum ca. eine Stunde später, gegen ca. 04.15 Uhr, kam es vor einem Tanzlokal in der Luitpoldstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Ein 21-Jähriger und ein 27-Jähriger  verständigten die Polizei, nachdem sie kurz zuvor von mindestens zwei Personen geschlagen wurden. Beide Mitteiler wiesen auch diverse Verletzungen im Gesichtsbereich auf. Die beiden Täter hatten sich zwischenzeitlich entfernt, konnten aber kurze Zeit später von einer Polizeistreife in Tatortnähe angetroffen werden. Diese gaben wiederum an, sich lediglich zur Wehr gesetzt zu haben, nachdem sie vorher von den Anderen angegriffen worden waren. Alle Beteiligten standen erheblich mit Werten zwischen knapp 1,8 bis 2,4 Promille unter Alkoholeinfluss. Die weiteren Ermittlungen der genauen Tatumstände dauern in beiden Fällen an.




In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen ca. 03.00 Uhr kam es zu einem weiteren Vorfall in einer Diskothek am Josef-Witt-Platz. Ein 33-Jähriger erstattete tagsüber schließlich Anzeige, da er zur Tatzeit vermutlich von Unbekannten auf der Tanzfläche zusammengeschlagen wurde. Seine Begleiter fanden ihn auf der Tanzfläche liegend und brachten ihn anschließend nachhause. Der Geschädigte erlitt bei dem Vorfall eine nicht unerhebliche Verletzung am Auge. Zur Klärung des weiteren Sachverhalts werden nun Zeugen gesucht. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Weiden unter Tel.-Nr.: 0961/401-321 zu melden.