Salmonellen – Alarm: REWE und Co rufen Weichkäse zurück

WARNUNG. Vorsicht beim Kauf von Weichkäse. Die Sorte „Brie de Meaux“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 29.02.2016 vom Lebensmittelhändler Fromi GmbH wurde wegen möglichen Salmonellenbefalls zurückgerufen. Vertrieb vorwiegend über REAL Märkte in Bayern und Berlin.




Auch das Bundesamt für Verbraucherschutz bestäzigte den Rückruf. Die betroffene Charge wurde allerdings „nur“ nach Bayern und Berlin geliefert, wie der Konzern mitteilte. Der „Brie de Meaux“ wird unter anderem beim Käsefachhändler, aber auch in Rewe-Supermärkten verkauft.

Salmonella-Bakterien können Unwohlsein, Durchfall, Erbrechen und Fieber auslösen. Außerdem drohen Organschäden. Bei älteren und abwehrgeschwächten Menschen kann die Infektion sogar tödlich verlaufen.





Kein Einzelfall

Neben den derzeit vielen Rückrufen von Fruchtsaftgeränken (Heferückstände) musste auch Kaufland bereits am 16. Februar wegen Salmonellenbefall seine „K-Classic Gourmet Salami 125 g“ zurückholen. Hier waren bei einer internen Qualitätskontrolle die gefährlichen Salmonellen nachgewiesen worden.

kaufland_rr