Sportflugzeug verliert Motorabdeckung im Flug

NEUNBURG VORM WALD. Während des Fluges verlor der Pilot einer einmotorigen Propellermaschine einen Teil seiner Kunststoffmotorabdeckung. Das Flugzeug war am 29.05.15, gegen 13.20 Uhr von einem Flugplatz im Raum Landshut gestartet und unterwegs nach Schweden. Nach etwa 20 Minuten Flugzeit löste sich ein Kunststoffteil der Motorabdeckung und verabschiedete sich Richtung Erdboden.

polizei_schild

Der erfahrene Pilot entschloss sich zu wenden und steuerte den Ausgangsflughafen an, wo er gegen 14:10 Uhr wohlbehalten landen konnte. Aufgrund der von ihm gemeldeten Koordinaten konnte ermittelt werden, dass das graufarbene Kunststoffteil über einem ausgedehnten Waldgebiet etwa fünf Kilometer westlich von Neunburg vorm Wald niederging. Personen kamen nicht zu schaden. Das Teil selbst wurde noch nicht aufgefunden. An der Maschine entstand nach Schätzung des Piloten ein Schaden von etwa 5000,– Euro. Das Luftfahrtbundesamt wurde über den Vorfall informiert. (red)