Nach vermutlicher Gewalttat in Hof: 39-Jähriger stirbt im Krankenhaus

HOF. Das Auffinden eines 39-Jährigen am Samstagmorgen in der Fabrikzeile sorgt derzeit für Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof. Es soll geklärt werden, welche Umstände zu den anfänglich lebensbedrohlichen Verletzungen des Mannes führten. Er erlag derweilen im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

sanGegen 6 Uhr entdeckte ein Passant den Schwerverletzten in eine Wiese liegend neben einem Lebensmittelmarkt. Der sofort alarmierte Rettungsdienst verbrachte den Verletzten Hofer in ein Krankenhaus, wo er wenig später seinen schweren verletzungen erlag. Nachdem die Umstände, die zu den massiven Kopfverletzungen des Mannes führten, noch unklar sind, übernahm die Kriminalpolizei Hof die weiteren Ermittlungen. Während Beamte der Hofer Polizei den Bereich rund um den Auffindeort weiträumig absperrten, sicherten Spezialisten der Kripo akribisch Spuren und versuchten so, Hinweise auf den Geschehensablauf zu erlangen. Auch Vertreter der Hofer Staatsanwaltschaft verschafften sich vor Ort einen Überblick von der Situation.



Die Beamten der Kripo Hof bitten die Bevölkerung um Mithilfe:

  • Wer hat den 39-Jährigen, eventuell auf oder mit einem Fahrrad, in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Nähe der Saaleauen oder der Fabrikzeile gesehen?
  • Wer kann Hinweise zur Herkunft der Verletzungen geben?
  • Wer hat sonst Beobachtungen gemacht, die mit dem Geschehen in Verbindung stehen könnten?

Erkenntnisse nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.