Unfallflucht mit 3,4 Promille

NÜRBERG. Mit einem Wert von mehr als drei Promille (!) verursachte am Ostermontag (06.04.2015) ein 32-jähriger Kraftfahrer einen Verkehrsunfall im Nürnberger Stadtgebiet. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

alkotester_streifenwagen


Der Betrunkene verließ gegen 02:15 Uhr eine Diskothek in der Edisonstraße und fuhr mit seinem Pkw davon. Dabei stieß er schon hier gegen einen Begrenzungspfosten und beschädigte ihn. Dies hielt ihn allerdings nicht davon ab, seinen Weg fortzusetzen. Auf der Ludwig-Scholz-Brücke überfuhr er eine Ampel und prallte anschließend gegen das Brückengeländer der gegenüberliegenden Straßenseite. Dabei verletzte sich die 46-jährige Beifahrerin leicht. Die Polizei wurde verständigt. Die anschließende Fahrtauglichkeitsprüfung bestand der 32-Jährige allein schon wegen seines Promillewertes nicht.Das geeichte Testgerät zeigte rund 3,4 Promille an. Das hatte zur Folge, dass der Führerschein des Mannes sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet werden musste.



Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 13.000 Euro. Wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung wurde durch die VPI Nürnberg ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (red)