Marktredwitz: Giftköder ausgelegt

MARKTREDWITZ. Bereits am 22.04.2015 ging eine Rentnerin aus Marktredwitz mit ihrem Hund im Park bei der Grundschule spazieren. Dort muß der Terrier einen Giftköder aufgenommen haben. Nachdem Spaziergang zeigte der Hund Vergiftungserscheinungen und bedurfte über mehrere Tage einer tierärztlichen Behandlung. Der Hund überlebte den Vorfall. „Die Hundehalter werden zur Vorsicht aufgerufen“, teilt ein Polizeisprecher mit.

giftköderwarnung