Zehnjähriger stürzt in tiefen Brunnenschacht

MAINLEUS, LKR KULMBACH. Glück im Unglück hatte ein 10-jähriger Junge aus Mainleus. Er fiel zehn Meter tief in einen Brunnen. Durch das kalte Wasser zog er sich eine Unterkühlung zu, blieb aber sonst nahezu unverletzt. 

11063019_390982771080868_1127218026_n
Foto: Feuerwehr Mainleus

Als er am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr zusammen mit seinen Geschwistern unerlaubt auf dem umzäunten Grundstück eines unbewohnten Hauses in der Hauptstraße an der Ecke zum Konrad-Popp-Platz herumtollte, geschah das Unglück. Das Gelände hatte wohl seinen Reiz, es befindet sich unter anderem eine Schaukel darauf. Beim Spielen sprang er auf die morschen Bretter eines abgedeckten Brunnenschachtes, die daraufhin einbrachen. Der Bub stürzte ca. 10 m tief ins eiskalte Wasser des Schachtes, wo er nach dem Fall glücklicherweise stehen konnte. Die anwesende Mutter alarmierte sofort die Feuerwehr, welche schließlich den Jungen über fünf Steckleiterteile retten konnte.

11040303_390983237747488_2040243690_n
Mit Leitern gerettet und einem Seil gesichert. (Foto: Feuerwehr Mainleus)

 

Der 10-jährige kam mit einer leichten Unterkühlung ins Klinikum, blieb aber sonst unverletzt. Ein Großaufgebot von THW, Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst war im Einsatz. Ein angeforderter Rettungshubschrauber konnte wieder abdrehen. Das THW übernahm die Absicherung des Brunnenschachtes. (red)

 

10997081_390983231080822_439875706_n
Foto: Feuerwehr Mainleus

 

 




fuhrpark

Mitglied werden bei der Feuerwehr Mainleus

Aktives Mitglied
Bei der Freiwilligen Feuerwehr Mainleus kann man bereits ab dem 12ten Lebensjahr aktives Mitglied werden. Bis zum abgeschlossenen 16ten Lebensjahr ist jeder Jugendliche in der Jungendfeuerwehr. Mit dem 16ten Lebensjahr ist der Jugendliche Feuerwehranwärter, d. h. der Feuerwehranwärter darf bei Einsätzen außerhalb des Gefahrenbereiches mitwirken. Mit der Vollendung des 18ten Lebensjahrs wird jedes aktive Mitglied zum Feuerwehrmann/frau und darf uneingeschränkt bis zu seinem 63ten Lebensjahr bei der Feuerwehr Mainleus mitwirken.


Passives Mitglied
Die Feuerwehr Mainleus braucht passive Miglieder, die die Interessen des Feuerwehrvereins unterstützen und fördern. Passive Mitglieder nehmen nicht am aktiven Einsatzdienst der Feuerwehr teil.  Sie können aber uneingeschränkt am Vereinsleben teilnehmen und sich einbringen. Der Vereinsbeitritt hat keine Altersbeschränkung.

Hier gibt es das Antragsformular

Über Redaktion 17016 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.