Langer Stau nach Sekundenschlaf

BAYREUTH. Wegen einem Unfall an der Einhausung zwischen Bayreuth Süd und Bayreuth Nord staut sich der Autobahnverkehr der A9 in Richtung Berlin aktuell zwischen Trockau und Bayreuth.

1
Foto: Reporter24|Holzheimer

Bereits kurz vor 12:30 Uhr hatte sich der Unfall kurz vor Bayreuth Nord ereignet. Ein Autofahrer sei nach eigenen Angaben am Steuer eingeschlafen. Unfalldetails sind noch nicht bekannt, es wurde jedoch wohl niemand verletzt. Allerdings wurden Teile der Lärmschutzanlage beschädigt, weswegen die Autobahn auch zeitweise komplett gesperrt war. Gegen 13 Uhr konnte der Verkehr wieder teilweise an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Ein Folgeunfall sorgte jedoch für einen weiteren Aufbau des Staus.

1
Foto: Reporter24|Seebach

Im Moment (14 Uhr) ist das THW Bayreuth vor Ort um den Verkehr abzusichern. Durch das hohe Verkehrsaufkommen baut sich der Stau jedoch weiterhin auf. Die Umleitungsstrecken sind allerdings auch schon überlastet. In der Nürnberger Straße in Bayreuth geht es nur noch im Schritttempo voran. (mr)