Frontalcrash auf der B289

KAUERNDORF, LKR KULMBACH. Mit hoher Wucht stießen am Samstagnachmittag bei Kauerndorf zwei Fahrzeuge zusammen. Eine 19-jährige Fahranfängerin wurde dabei schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Bayreuth gebracht werden.Die B289 war für über zwei Stunden komplett gesperrt.

 

IMG_8104
Foto: Reporter24|Roider

 

Der Unfall ereignete sich gegen 17 Uhr zwischen Kulmbach und Untersteinach. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierten die beiden Autos am Ortsrand von Kauerndorf mit voller Wucht. Eine in Richtung Kulmbach fahrende 22-jährige Kulmbacherin kam aus unbekannter Ursache mit ihrem VW Golf in den Gegenverkehr und stieß mit einer 19-jährigen Frau aus Ködnitz zusammen, wobei beide Fahrzeuge total zerstört wurden. Die 19-Jährige wurde dadurch schwer verletzt eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus ihrem Wrack befreit werden. Ein Hubschrauber brachte sie ins Klinikum nach Bayreuth. Die 22-jährige Unfallverursacherin kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Kulmbach. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar, die Ermittlungen dazu laufen.

 

IMG_8080
Foto: Reporter24|Roider

 

An den beiden Fahrzeuge entstand Totalschaden, der sich auf rund 15.000 Euro beläuft. Im Einsatz waren die Feuerwehren Kulmbach, Untersteinach und Fölschnitz sowie das BRK mit mehreren Einsatzfahrzeugen und einem Rettungshubschrauber. Ein weiterer war angefordert, konnte aber abbestellt werden, weil bei der 22-Jährigen keine akute Lebensgefahr bestand. Die B289 musste während der Unfallaufnahme bis 19 Uhr total gesperrt werden. Auch die angrenzenden Eisenbahngleise wurden zeitweise für den Zugverkehr gesperrt.(mr)

Update 23:45 Uhr: Gute Nachrichten aus dem Krankenhaus Bayreuth. Der 19-jährigen Frau aus Kulmbach geht es den Umständen entsprechend gut. Auch sie schwebt nicht in Lebensgefahr, erlitt jedoch Knochenbrüche und Prellungen.

 

IMG_8088
Foto: Reporter24|Roider

 

Weitere Bilder: >>>HIER<<<