Feuerwehrmann verunglückt auf Weg zum Einsatz

B2/BRONN (Pegnitz), LKR BAYREUTH. Am Freitagnachmittag hat sich zwischen Bronn und Weidensees ein Unfall mit zwei Fahrzeugen ereignet. Dabei war ein 27-jähriger Feuerwehrmann, der auch für das THW arbeitet, gerade auf dem Weg zum Gerätehaus. Er wurde zu einem Einsatz alarmiert.

2

Der engagierte Einsatzhelfer aus Pottenstein war auf dem Weg von Weidensees in Richtung Bronn unterwegs, als er laut Polizei wohl drei vorrausfahrende Fahrzeuge überholen, bzw sich „herantasten“ wollte. Im Gegenverkehr übersah er dabei einen 28-jährigen Familienvater aus dem Landkreis Nürnberger Land, der in Richtung Weidensees unterwegs war. Beide Fahrer wollten noch ausweichen, trafen sich aber durch eine seitliche Berührung, wodurch der entgegenkommende 28-Jährige aus dem Landkreis Nürnberger Land in die Leitplanke krachte. Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn beide Fahrzeuge frontal kollidiert wären. Der Unfallverursacher selbst, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Er wurde dabei zum Glück nur leicht verletzt und kam mit dem Rettungsdienst in eine Klinik.

3
Fotos: Reporter24|Holzheimer

 

Laut unbestätigten Erstinformationen war der Feuerwehrmann zu einem THW Einsatz alarmiert. Wir wünschen ihm an dieser Stelle alles erdenklich gute. Natürlich auch dem jungen Familienvater aus Neuhaus, der durch seine Reaktion vielleicht einen tragischen Unfallausgang verhindert hat. (mr)

Weitere Fotos: <<< HIER >>>

 


Anzeige ( Für den Inhalt ist Reporter24 nicht verantwortlich)

1491690_713934608704758_2581472525072549864_nIn Deutschland haben Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren bereits ab der Alarmierung, also schon auf dem Weg zur Wache, nach §35 das Sonderrecht . Dieses dürfen sie jedoch weder durch ein blaues Blinklicht noch durch ein Einsatzhorn anzeigen. Abhilfe schaffen sie sich zum Beispiel mit einem Dachaufsetzer.

 

Dieser wird jedoch nur selten von anderen Verkersteilnehmern wahrgenommen. Da ein blaues Blinklicht verboten ist und das gelbe Blinklicht bereits vergeben ist, wäre eine grünes Blinklicht eine für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren und anderen Hilfsorganisationen gute Lösung, um dem restlichen Verkehr ihr Anliegen zu verdeutlichen.

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zu weiteren Informationen