Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle

NÜRNBERG. Ein noch unbekannter Täter hat in der Nacht von Sonntag auf Montag (29./30.03.2015) eine Spielothek an der Dr.-Gustav-Heinemann-Straße überfallen. Er erbeute unter Vorhalt einer Schusswaffe mehrere hundert Euro und hatte während des Überfalls offensichtlich einen Komplizen, der „Schmiere“ stand.

Dan Race

Der Täter betrat die Spielhalle kurz vor Mitternacht und bedrohte die anwesende Aufsicht mit einer silberfarbenen Waffe. Nachdem die Frau seiner Geldforderung nachgekommen war, flüchtete er mit seinem Komplizen am Hintereingang in Richtung Riehlstraße und konnte auch trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen nicht mehr angetroffen werden. Beide Männer sollen ihr Gesicht zur Tatzeit hinter Masken verborgen haben und waren dunkel gekleidet. Sie trugen Kapuzenoberteile und sollen zwischen 180 bis 190 cm groß sein.

Die Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen gegen unbekannt aufgenommen und bittet um Hinweise. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken, Rufnummer (0911) 2112-3333, in Verbindung zu setzen. (pol)

Über Redaktion 18622 Artikel
Reporter24 - News. Aktuell. Nordbayern.