Betrunkener Autofahrer verursacht Verkehrsunfall

Bayreuth. Am Montagnachmittag verursachte ein betrunkener 48-jähriger Autofahrer einen Verkehrsunfall mit etwa 6000 Euro Sachschaden in der Bernecker Straße. Der Mann hatte 0,76 Promille.

Gegen 13:15 Uhr befuhr der 48-jährige Mann mit seinem Renault die Eremitagenstraße und bog von dort aus nach links in die Bernecker Straße ein. Hierbei kam er auf die Gegenfahrbahn. Da ihm ein VW, der von einem 63-jährigen Mann gefahren wurde, entgegenkam, musste er ausweichen. Der 48-jährige Autofahrer kam schließlich nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und wurde wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Dort stieß er gegen die Fahrzeugfront des VW.

alkohol_720_340_sw_ohne

Die hinzugerufene Polizeistreife stellte während der Unfallaufnahme fest, dass der 48-jährige Mann 0,76 Promille hatte. Er musste mit den Beamten zur Blutentnahme. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde sichergestellt. Ingesamt entstand ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro. Das Auto des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden. Aufgrund der Verkehrsunfallaufnahme kam es zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen im Bereich der Bernecker Straße. Gegen den 48-jährigen Autofahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. (pol)