Familie aus dem Kosovo aufgegriffen

asylgesuch

MÜNCHBERG, LKR HOF. Am Dienstagnachmittag kontrollierte eine Streife der Münchberger Polizei einen Linienbus auf dem Autohof. Im Bus saß eine fünfköpfige Familie aus dem Kosovo, die keine Pässe und auch keine Aufenthaltspapiere hatte.

 

Das Ehepaar und seine drei Kinder wurde zur PI Münchberg gebracht. Dort stellte die Familie einen Asylantrag. Die Asylbewerber wurden nach Abschluss der Sachbearbeitung an die Aufnahmeeinrichtung in Zirndorf weitergeleitet. Eine erwachsene Tochter, die gesundheitliche Probleme hatte, wurde ins Krankenhaus Münchberg eingeliefert. (pol)