88-Jährige stirbt bei Wohnhausbrand

2
FÜRTH. Aus bisher nicht geklärter Ursache brach am Freitagabend in Dambach ein Feuer in einem Reihenhaus aus. Eine 88-jährige Bewohnerin starb, drei Nachbarn wurden verletzt.

 

Gegen 22.30 Uhr brach im Obergeschoss des Reihenmittelhauses in Fürth Dambach das Feuer aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr und der ersten Streifen brannte das Dachgeschoss des Hauses lichterloh. Die 88-jährige alleinige Bewohnerin des Anwesens wurde von Nachbarn aus dem brennenden Haus gezogen. Sie verstarb jedoch noch am Einsatzort an einer schweren Rauchgasintoxikation. Die beiden Retter und eine weitere Nachbarin wurden leicht verletzt. Viele Gaffer hatten jedoch nichts besseres zu tun, hierbei zuzusehen und Handybilder zu machen. Auch ein selbsternannter Fotograf hielt laut Augenzeugen lieber mit der Kamera auf das offene Feuer und die eintreffende Feuerwehr, statt zu helfen. Die Polizei wollte sich hierzu nicht äußern.

3

Gegen 23.30 Uhr war das Feuer gelöscht. Die beiden benachbarten Häuser sind im Dachbereich ebenfalls vom Brand betroffen. Deren Bewohner kamen bei Verwandten unter. Der Gesamtsachschaden wird auf  mindestens 500.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (red)

Fotos: © Reporter24|Reitmayer

4

5

6

Weitere Fotos ins Kürze auf der Facebookseite von „Mein Mittelfranken“