Brand in Asylbewerberunterkunft: Kripo Straubing ermittelt


STRAUBING. Am Freitag, 05.10.2018, kam es kurz nach Mitternacht zu einem Brand in einer Straubinger Asylunterkunft am Stadtgraben. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde eine offene Flamme und Rauchentwicklung in einer Küche festgestellt.





Die Ermittler der Straubinger Kripo gehen davon aus, dass ein Müllsack in der Gemeinschaftsküche aus bislang nicht bekannten Gründen Feuer gefangen hatte. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung bzw. einen Brandverursacher liegen nicht vor. Es wurde niemand verletzt, der Schaden wird auf rund 300 EUR beziffert.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten